1. FC Köln verliert 1:2 gegen Hoffenheim

Beim 1. FC Köln könnte die Enttäuschung nach der 1:2-Niederlage gegen Hoffenheim kaum größer sein.

Trotz verdienter Führung in der 1. Halbzeit und einer insgesamt sehr engagierten Leistung steht der Effzeh wieder mit leeren Händen da. Der Siegtreffer für die Gäste fiel erst durch einen Elfmeter per Videobeweis in der 94. Minute. Die Krise des Effzeh hat sich damit weiter verschärft und Trainer Achim Beierlorzer steht wieder einmal kurz vor dem Aus.Am Samstagvormittag sollen zunächst Gespräche mit Spielern und dem Trainerteam geführt werden. Anschließend wird sich die Vereinsführung beraten und eine Entscheidung in der Trainerfrage fällen. Geschäftsführer Armin Veh hat den Verein unterdessen bereits verlassen. Wie der Effzeh am Abend mitteilte sei der Vertrag mit Veh vorzeitig aufgelöst worden. MoF

Weitere Meldungen