244 Millionen Euro Corona-Soforthilfe

Im RBRS-Land haben über 23.700 kleine und mittelständische Unternehmen die Soforthilfe in der Corona-Krise bekommen, das teilt die Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg mit.

© IHK Bonn/Rhein-Sieg

Insgesamt sind demnach knapp 244 Millionen Euro an die Betriebe gezahlt worden. Etwas über 91 Millionen Euro in Bonn und rund 152 im Rhein-Sieg-Kreis. Damit sei vielen Unternehmen unbürokratisch geholfen worden, hieß es von der IHK. Allerdings fordert die Kammer Änderungen bei der Rückzahlung des Geldes, denn so würden zum Beispiel Personalkosten nicht berücksichtigt. Diese seien bei vielen Betrieben aber höher gewesen als vor der Krise, weil sie extra Bring- und Abholdienste eingerichtet hatten. Wenn es bei der aktuellen Rückzahlung bliebe, dann könnte im Herbst und Winter eine Pleitewelle drohen, so die IHK.

MU

Weitere Meldungen