29-Jähriger greift zwei Mal Syrer an

Ein 29-Jähriger aus St.Augustin soll am Donnerstagabend gleich zwei Mal wegen fremdenfeindlicher Angriffe auf Syrer aufgefallen sein.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei soll er zunächst eine Familie an der Siegpromenade in Hennef beleidigt und eine Glasflasche in ihre Richtung geworfen haben. Nachdem der 30-Jährige Familienvater die Beleidigungen gefilmt haben soll, schlug der 29-Jährige ihn. Der Familienvater musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Etwa 20 Minuten später soll es in einem Supermarkt in Hennef zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung gekommen sein. Daran beteiligt waren zwei Syrer und offenbar erneut der 29-Jährige. Die Männer wehrten sich, sodass der 29-Jährige leicht verletzt wurde. Die Polizei wurde alamiert, die Ermittlungen laufen. Augenzeugen werden gebeten sich bei der Bonner Polizei zu melden.

MF

Weitere Meldungen