60-Jähriger mit Schreckschussrevolver am Eitorfer Bahnhof

Ein Zeuge hatte der Polizei gestern einen Mann am Eitorfer Bahnhof gemeldet, der wohl eine Schusswaffe in der Hand gehalten hatte. Außerdem gab der Zeuge an, einen Knall gehört zu haben, also einen möglichen Schuss.

Die Polizeibeamten stellten dann vor Ort einen 60-jährigen Windecker, den sie durchsuchten. Sie fanden einen Schreckschussrevolver, die Patronen waren aber noch ungenutzt. Der Mann hatte keinen kleinen Waffenschein, durfte den Schreckschussrevolver also eigentlich nicht dabei haben. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren gegen den 60-Jährigen wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ein. CM

Weitere Meldungen