66: Fahrer erleidet während Fahrt medizinischen Notfall

Fahrgäste der Straßenbahnlinie 66 haben in der Nacht dem Fahrer der Bahn in einem medizinischen Notfall geholfen und somit offensichtlich Schlimmeres verhindert.

© Foto: Daniel Dähling

Laut Polizei war die 66 von Siegburg Richtung Bonn unterwegs. Dabei war sie an mehreren Stationen durchgefahren ohne zu halten. Fahrgäste berichteten, dass der Fahrer bewusslos war. Sie zogen die Notbremse, was die Bahn aber nicht stoppte. Daraufhin meldeten sie sich bei der Polizei, die zusammen mit ihnen eine Rettungsaktion einleitete: Die Fahrgäste öffneten die Tür zur Fahrkabine und brachten die Bahn nach externer Anleitung an der Haltestelle Adelheidisstraße zum Stehen. Der 47-jährige Fahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht, ist inzwischen aber wieder zu Hause. Außer ihm soll niemand verletzt worden sein. Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen aufgenommen. Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan fordert eine gründliche Aufklärung des Vorfalls.


GH

Weitere Meldungen