Abwasser in Bonn günstiger geworden

Die Menschen in Bonn zahlen etwas weniger Geld für die Abwasserentsorgung. Das zeigt der neue Abwasserreport des Eigentümervereins Haus & Grund. Er hat die 100 größten deutschen Städte darauf untersucht, wieviel eine vierköpfige Familie pro Jahr für die Wasserentsorgung zahlen muss.

In Bonn sind es 643 Euro, das bedeutet Platz 77 im Ranking. Vor drei Jahren hatte Bonn noch Platz 91 belegt, mit durchschnittlich 705 Euro Abwassergebühren. Das sei zwar eine kleine Verbesserung, so Haus und Grund Rheinland Westfalen. Im Vergleich zu den anderen Städten hätte Bonn aber noch viel Luft nach oben. Zu den Kosten tragen unter anderem Einwohnerzahl und Fläche sowie die Qualität des Kanalnetzes bei. Platz 1 und damit die geringsten Gebühren gibt es in Worms in Rheinland-Pfalz mit rund 240 Euro im Jahr, am teuersten ist es in Potsdam mit 940 Euro. CM

Weitere Meldungen