ADAC warnt vor vollen Autobahnen in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis

Der ADAC warnt für dieses Wochenende vor vollen Autobahnen im RBRS-Land. Denn neben dem üblichen Ferienverkehr kämen jetzt noch die Folgen des Hochwassers dazu. Da Teile der A1 und der A61 weiterhin voll gesperrt sind, rechnet der Automobilclub auf den alternativen Strecken mit viel Verkehr, also auf der A4, der A555 und der A565.

Der ADAC rät deshalb dazu, vor der Abfahrt die Route frühzeitig zu planen und die Sperrungen großräumig zu umfahren. Falls möglich, solle man auf einen anderen Tag ausweichen oder außerhalb der normalen Reisezeiten starten, also am frühen Morgen oder abends. Falls man doch in einen Stau gerät, warnt der ADAC davor, von den Autobahnen abzufahren, auch wenn es das Navi vorschlägt. Denn aktuell seien auch viele Nebenstraßen gesperrt. Im schlimmsten Fall könnten Autofahrer an gesperrten Abschnitten steckenbleiben.

ES

Weitere Meldungen