Anklage nach tödlichem Verkehrsunfall

Nach einem tödlichen Verkehrsunfall auf der Kölnstraße in Bonn-Auerberg muss sich ab heute ein 45-jähriger Autofahrer vor dem Bonner Amtsgericht verantworten. Er hatte beim Abbiegen auf einen Parkplatz einen Motorradfahrer übersehen.

© Landgericht Bonn

Der 42-jährige raste ungebremst in die Beifahrerseite des Autos und starb einige Tage später im Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen. Die Staatsanwaltschaft sagt, dass der Autofahrer auf der geraden Kölnstraße den Unfall hätte vermeiden können. Allerdings soll auch geklärt werden, ob sich der Motorradfahrer mit einem weiteren Motorrad ein Wettrennen geliefert hat. Dazu war das Unfallopfer wohl auch deutlich zu schnell unterwegs.

DG

Weitere Meldungen