Bauarbeiten in den Sommerferien

Bahnfahren wird in den Sommerferien deutlich länger dauern. Zwischen Köln und Bonn müssen die Oberleitungen ersetzt werden, dazu muss die Strecke zwischen dem 18. Juli und dem 15. August gesperrt werden.

© VRR

Betroffen sind die Linien RE 5, RE12 und RE22 sowie die RB 24, RB26, RB 30. Zwischen Bonn und Sechtem wird dafür ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Die Busse fahren am Bonner Hauptbahnhof von der Haltestelle Colmantstraße ab. Der Fernverkehr fährt in dieser Zeit die Haltepunkte Bonner Hauptbahnhof, Kölner Hauptbahnhof, Remagen und Andernach nicht an, sondern hält stattdessen in Köln Messe/Deutz und teilweise zusätzlich in Beuel. Der Bauabschnitt im Sommer kostet rund 18 Millionen Euro. Eine Übersicht über alle Änderungen gibt es hier.

TH

Weitere Meldungen