Bonn-Castell: Mutmaßlicher Drogenhändler festgenommen

Die Bonner Polizei hat einen mutmaßlichen Drogenhändler festgenommen. Die Ermittler hatten Hinweise darauf, dass der Handel in den Räumen eines Kulturvereins in Bonn-Castell stattfindet. Mit einem Durchsuchungsbefehl schauten sie gestern dort vorbei. Sie trafen auf neun Männer sowie einen weiteren, der sich in einem Lagerraum aufhielt.

Dort erschnüffelte ein Spürhund insgesamt 900 Gramm Marihuana, die zwischen Kisten, Unrat und Möbeln versteckt waren. Die Polizisten nahmen den Mann aus dem Lagerraum fest, gegen ihn wird jetzt ermittelt. Es besteht bei ihm außerdem der Verdacht, dass er sich illegal in Deutschland aufhält, weil er keine Papiere und auch keine Meldeanschrift vorzeigen konnte. Die neun anderen, mutmaßliche Gäste, blieben auf freiem Fuß. Gegen drei von ihnen laufen aber jetzt Ermittlungsverfahren, weil sie kleinere Mengen Marihuana dabei hatten.

DoS

Weitere Meldungen