Bonn: Corona-Impfungen für Wohnungslose

Vor dem Hintergrund dass sozial Schwache ein erhöhtes Risiko haben, an Corona zu erkranken, läuft in Bonn zur Zeit die Impfkampagne für Wohnungslose. In den vergangenen Wochen waren Sozialarbeiter in Bonn unterwegs und haben die Obdachlosen auf das Impfen angesprochen und eine Liste der Interessenten geführt.

© blende12 / pixabay

Sie werden nun in den städtischen Unterkünften und in den Anlaufstellen der freien Träger geimpft. Heute zum Beispiel im Haus Sebastian in Bonn-Poppelsdorf. Dort werde das Angebot gut angenommen,sagt die Ärztin Dr. Maria Rattloff: "Die Menschen sind alle glücklich. Haben manchmal ein bisschen Angst, aber sobald sie die Nadel im Arm haben, sind sie glücklich." Die Wohnungslosen bekommen den Impfstoff Janssen von Johnson und Johnson. Dieser hat den Vorteil, dass er nur einmal verabreicht werden muss, um einen guten Schutz zu erreichen. In Bonn gilt das Angebot für etwa 450 bis 500 Menschen. WD

Weitere Meldungen