Bonner Landgericht verhandelt über Sicherungsverwahrung

Das Bonner Landgericht muss sich heute wieder mit einem Gewaltverbrechen beschäftigen, für das ein 44-jähriger Mann bereits verurteilt worden war. Er hatte 2016 ein Geschäft in Bad Honnef überfallen und dabei die Ladenbesitzerin schwer verletzt.

© Landgericht Bonn

Er hatte ihr mit dem Griff einer Softair-Pistole mehrfach ins Gesicht und auf den Kopf geschlagen, so dass sie Brüche am Schädel davontrug. Er wurde 2017 bereits wegen schwerer räuberischer Erpressung und schwerer Körperverletzung zu acht Jahren Haft und Sicherungsverwahrung verurteilt. Gegen das Urteil hatte er Revision eingelegt. Der Bundesgerichtshof hatte zwar die Haftstrafe bestätigt, aber bezüglich der Sicherungsverwahrung muss sich das Landgericht heute noch einmal mit dem Fall befassen.

DG

Weitere Meldungen