Bonner Schüler müssen wieder in die Schule - Kitas im eingeschränkten Regelbetrieb

Die Kitas in Bonn kehren von heute an in den eingeschränkten Regelbetrieb zurück. Weil der Inizdenzwert in den vergangenen Tagen stark gesunken ist, endete gestern der Notbetrieb in den Kitas.

© congerdesign / pixabay

Also werden nun die Kinder also wieder in festen Gruppen und unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen in den Einrichtungen betreut, allerdings wird die Betreuungszeit um zehn Stunden gekürzt. In den Bonner Schulen gilt ab Montag (17.5.) wieder Wechselunterricht. Auch wenn die Zahlen sinken, müsse allen klar sein, dass die Pandemie noch nicht überwunden sei, teilte Bonns Oberbürgermeisterin Dörner mit. Man müsse weiter intensiv testen, besonders in den Schulen und Kitas, solange Kinder noch nicht geimpft werden können. Der aktuelle 7-Tage-Wert liegt in Bonn bei 110,1 (+0,9), im Rhein-Sieg-Kreis bei 84,4 (-5,5). Damit könnte im Kreis von Morgen an wieder die Notbremse gelöst werden, damit wäre unter anderem die Ausgangssperre passé. Allerdings muss dafür das Land NRW noch eine Verfügung auf den Weg bringen. CM

Weitere Meldungen