Corona-Autokino macht wieder zu

Im RBRS-Land macht das erste der improvisierten Autokinos schon wieder zu. Das Kino in Bonn-Dottendorf zeigt am 14. Juni den letzten Film. Danach wird das Gelände unter anderem für die Verleihung von Abschlusszeugnissen durch Schulen genutzt heißt es.

Grund für das Ende ist die Wiedereröffnung der regulären Kinos. Demnach sei das Autokino generell als temporäres Kulturangebot während der Corona-Krise gedacht gewesen. Das Autokino in Rheinbach zeigt am 1. Juli den letzten Film. Auf der Autobühne in Bonn-Endenich sind bisher Konzerte bis Anfang Juli geplant. Die Bühne am Telekom Dome hat bereits letzte Woche wieder geschlossen.

DG

Weitere Meldungen