Der elektronische Safe

Der Finanztipp bei Radio Bonn/Rhein-Sieg wird präsentiert von der Sparkasse KölnBonn.

© Sparkasse KölnBonn

Immer mehr wichtige Dokumente werden heute per eMail verschickt. Aber auch die können verloren gehen oder durch einen Hack des eigenen Rechners gestohlen oder blockiert werden. Jetzt gibt’s ne gute Möglichkeit, elektronische Dokumente sicher aufzubewahren.

Neuigkeiten, Tipps & Ratschläge aus der Finanzwelt. Hier geht`s zu unserer Übersicht!

Das ist wohl jedem schon mal passiert: Man weiß, dass man wichtige Infos per Mail bekommen hat. Aber diese Mail ist in den Untiefen des Posteingangs verschwunden. Manche Sparkassen und Banken bieten Euch die Möglichkeit, Eure sensiblen Unterlagen im „elektronischen Safe“ des Instituts zu lagern und damit vor fremdem Zugriff effektiv zu schützen. Außerdem sind die Daten von überall erreichbar. Das geht ganz einfach und Ihr braucht nur ein paar Dinge zu tun und schon kanns losgehen. Finanzexperte Maximilian Blusch:

„Ihr braucht dazu lediglich ein Tablet oder einen PC oder ein Smartphone und einen Onlinebanking-Zugang mit elektronischem Postfach. Dann geht’s auch schon los in drei einfachen Schritten. Erster Schritt: Meldet euch beim Online-Banking an. Zweiter Schritt: Ruft den elektronischen Safe auf oder sucht diesen über das Suchfeld und meldet Euch beim elektronischen Safe an. Drittens könnt Ihr dann sofort Eure wichtigen Dokumente hochladen. Ich habe das natürlich vor dem Urlaub ausprobiert und konnte Dokumente wie Personalausweis oder Reise- und Impfpass schnell hochladen. Selbst wenn mir die Unterlagen im Urlaub verloren gehen sollten, habe ich immer eine Kopie dabei. Das gilt natürlich auch für wichtige Verträge, Versicherungspolicen, Testamente, Rechnungen und und und.... Mein Institut bietet mir diesen Service übrigens bis zu einer Datenmenge von 1 GB kostenlos an.“

Natürlich werden die Daten verschlüsselt und es gelten die gleichen hohen Sicherheitsstandards die auch für das Onlinebanking gelten. Ganz einfach könnt Ihr auch wichtige Unterlagen aus Eurem elektronischen Postfach in den elektronischen Safe übertragen. Das ist viel besser als die Papierberge zu Hause. Ihr könnt Dokumente einfach umbenennen, in neue Ordner verschieben oder auch alles wieder löschen. Die Einrichtung des elektronischen Safes geht meist ganz einfach von zu Hause aus. Ohne Papier und Besuch in der Filiale.


VIDEOLINK

https://www.sparkasse-koelnbonn.de/de/home/service/mediathek.html#/play-media/0_32jbpkvg

© Der elektronische Safe

Alle Finanztipps auf einen Blick:

Hier gibt`s nochmal alle Finanztipps zum Nachlesen und -hören!

Weitere Meldungen