Die Dieselfahrverbote in Bonn stehen wieder auf der Kippe

Die Dieselfahrverbote in Bonn stehen wieder auf der Kippe. Die EU hat jetzt Plänen der Bundesregierung zugestimmt, nach denen Fahrverbote erst ab einem Grenzwert von 50 Mikrogramm Stickoxid pro Kubikmeter Luft nötig werden. Also zehn mehr als eigentlich von der EU vorgegeben. An der Bonner Reuterstraße wurden zuletzt 47 Mikrogramm gemessen.

Generell sei es bei einer leichten Überschreitung der Grenzwerte möglich, die Luft mit anderen Methoden sauberer zu bekommen. Fahrverbote seien in diesen Fällen unverhältnismäßig. Zur Zeit ist noch ein Berufungsverfahren über die Fahrverbote in Bonn beim Oberverwaltungsgericht in Münster anhängig. Das Urteil soll im August fallen. cm

Weitere Meldungen