Einsätze der Polizei im Rhein-Sieg-Kreis gestiegen

Die Polizei im Rhein-Sieg-Kreis musste im letzten Jahr zu mehr Einsätzen ausrücken. Das geht aus der Einsatzbilanz für das Jahr 2018 hervor, die am Dienstag vorgestellt wurde. Insgesammt gab es über 57.100 Einsätze das waren rund 850 mehr als noch 2017.

Die meisten Einsätze sind in Troisdorf verzeichnet worden gefolgt von Siegburg und Sankt Augustin. Am ruhigsten war es in Ruppichteroth.

Am häufigsten musste die Polizei zu Verkehrsunfällen raus.


Ein großes Problem bei den Einsätzen selbst bleibt die Gewalt gegen Polizisten - diese hat im Vergangenen Jahr um 24Prozent zugenommen, sagt Polizeidirektor Uwe Pasternak.

Gemeinsam mit der Bonner Polizei hat die Kreispolizei deshalb die Kampagne Respekt gestartet, die auf dieses Problem verstärkt aufmerksam machen soll.

JDS



Weitere Meldungen