Ermittlungen nach Stadtbahn-Unfall in Sankt Augustin

Nach dem Zusammenstoß zwischen einer Stadtbahn der Linie 66 und einem Auto an einem Bahnübergang in Sankt Augustin Hangelar laufen jetzt die Ermittlungen. Zum Zeitpunkt des Unfalls war die Schranke nicht geschlossen.

© RBRS

Auch die roten Ampeln waren außer Betrieb. Arbeiten habe es an dem Bahnübergang zum Zeitpunkt des Unfalls zwar gegeben so die Bonner Stadtwerke. Aber nicht an den Signalanlagen. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen habe der Bahnfahrer wohl einen Fehler gemacht. Er hatte ein Lichtsignal nicht beachtet, was auf den offenen Bahnübergang hinweist. Der Bahnübergang Bruno-Wertgen-Straße bleibt jetzt vorerst dauerhaft geöffnet. Die Stadtbahnen dürfen hier nur noch mit Schritttempo fahren.

DG

Weitere Meldungen