Fachkräftemangel im RBRS-Land

Viele Betriebe im RBRS-Land suchen schon jetzt dringend Fachkräfte, um offene Stellen besetzen zu können - und die Situation wird in Zukunft noch schwieriger. Das sagt die Industrie- und Handelskammer voraus. Nach Berechnungen der IHK gibt es bei uns schon jetzt 23.000 Fachleute zu wenig.

© skeeze / pixabay

In zehn Jahren wird die Lücke nochmal gößer sein. Die IHK schätzt, dass dann 33.000 Fachkräfte fehlen werden. Insbesondere werden zum Beispiel die Bereiche Mechatronik, Bauplanung, Architektur und Maschinenbau große Probleme haben, Stellen zu besetzen. Um das zu verhindern, fordert die IHK ein ganzes Bündel von Maßnahmen. Das reicht von der Zuwanderung von Fachkräften aus dem Ausland bis hin zu besseren und vielfätigeren Qualifikationsmöglichkeiten für Arbeitnehmer.

WD

Weitere Meldungen