Feuerwerkverbot gefordert

Tierschützer fordern ein Böllerverbot zur Silvesternacht im Rhein-Sieg-Kreis. Der jährliche Verkaufsbeginn von Feuerwerkskörpern löst immer wieder eine Diskussion über das Böllern an Silvester aus.

© RBRS / Sebastian Derix

Siegburgs Bürgermeister Franz Huhn appeliert an die Bürger auf das Silvesterfeuerwerk zu verzichten. Tierschutzorganisationen fordern, das Böllern in der Nähe von Höfen und Ställen komplett zu verbieten. Im Zusammenhang mit der Klimafrage wird auch immer wieder die Feinstaubbelastung thematisiert. Bislang ist allerdings noch kein Böllerverbot von einer Kommune vorgesehen. Hierbei liegt die Rechtsfrage eines möglichen Verbots beim Bund und nicht bei den Städten und Kommunen. MoF

Weitere Meldungen