Frau filmt Notarzt bei Wiederbelebung in Hennef

Nach dem Brand in Hennef gestern Abend hat die Polizei Anzeige gegen eine Nachbarin erstattet. Die Frau soll den Notarzt dabei gefilmt haben, während dieser einen 83-jährigen Anwohner wiederbeleben musste.

Die Polizisten löschten das Filmmaterial vom Handy der Frau und sorgten dafür, dass die Frau die Rollladen schließt um ein weiteres beobachten zu verhindern. Sie kann jetzt mit einer Geldstrafe bestraft werden, auch eine Freiheitsstrafe ist möglich. Die Kripo ermittelt inzwischen die Brandursache. Der Hausbewohner hatte wohl in seiner Küche einen Ofen angestellt. Unklar ist noch ob von diesem der Brand ausging.

DG

Weitere Meldungen