Grilltrends 2020

Grillen ist und bleibt angesagt, daran ändern auch die Corona-Zeiten nichts. Was immer beliebter wird ist das Grillen-to-go. Auf dieser Seite stellen wir euch ein paar Geräte vor.

© Skotti

Der Steck-Grill Skotti

Klein, handlich und platzsparend - den Skotti-Grill (siehe Bild oben) kann man mit wenigen Handgriffen zusammenstecken. Kein Werkzeug nötig. Der Edelstahlgrill wird mit Gas betrieben und reicht für zwei Personen locker aus. Ist somit das ideale Gerät z.B. für Camper. Auseinandergebaut und in der Tasche verstaut ist dieser Grill nicht größer als eine Computer-Tastatur. Spülmaschinenfest. Der Preis liegt bei 180 Euro.


Pellet-Smoker

Wer sich mehr Zeit nehmen will, der smoked. Über einen langen Zeitraum wird z.B. köstlich zartes Pulled Pork zubereitet. Man braucht Geduld und auch eine gewisse Erfahrung denn beim Smoken gilt es einige Handgriffe zu beachten. Es gibt Pellet-Smoker der neuen Generation (verschiedene Anbieter), die übernehmen das Smoken fast ganz allein. In einem seitlich am Gerät angebrachten Kasten lagern die Pellets. Die gelangen per Förderband in den Garraum. Die Temperatur kann vorher eingestellt werden, sodass immer so viele Pellets "nachgeschoben" werden wie nötig. Den Pelletsmoker gibt es auch als kleine Tischvariante - der ist dann auch für unterwegs geeignet. Preis: ca.300-700 Euro.


Pizzaofen gasbetrieben

Pizza selbermachen liegt voll im Trend. Es gibt dafür Pizzasteine für den Backofen oder für den Grill. Oder strombetriebene Pizzaöfen für den Hausgebrauch. Die Outdoor-Alternative steht auf drei Beinen, darauf ein flacher, eckiger Kasten und ein Rohr, um den Qualm abzuleiten. Mit wenigen Handgriffen ist dieser Pizzaofen zusammengebaut. Und weil er mit Gas betrieben wird, eignet er sich auch für unterwegs. U.a. gibt es ein Model der Marke "ooni". Preis: 280 Euro

Diese Grilltrends haben wir mit freundlicher Unterstützung von Sascha Busch von der Firma BonnGas zusammengestellt.