Haft wegen Messerattacke

Ein 27-Jähriger wurde vom Bonner Schwurgericht jetzt zu drei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt, weil er einen Bekannten in Eitdorf mit einem Messer schwer verletzt hatte. Die Tat geschah im Juni auf offener Straße.

Hintergrund könnte ein Streit um Schulden aus einem Drogendeal gewesen sein. Der Mann hatte seinem Opfer ein Messer zweimal in den Rücken gerammt. Der Täter hatte sich beim dem Opfer vor Gericht entschuldigt und zahlte 5.000 Euro Schmerzensgeld, das wirkte sich mildernd auf das Urteil aus.cm

Weitere Meldungen