Hennefer Drogendealer zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt

Ein 30-Jähriger aus Hennef ist jetzt wegen millionenschweren Drogenhandels vom Bonner Landgericht zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Der Mann hat im Darknet Drogen verkauft, also in einem versteckten Teil des Internets.

© Amtsgericht Siegburg

Er hat unter anderem mit Kokain, Marihuana und LSD im Gesamtwert von rund einer Million gehandelt. Der Mann trug dabei den Decknamen "Nightmare". Das amerikanische FBI hatte die Verkaufs-Platform im Darknet beschlagnahmt und die Daten an europäische Fahnder weitergegeben. So kam die Polizei dem Mann auf die Schliche. Bei einer Hausdurchsuchung fanden die Beamten Drogen, 73.000 Euro Bargeld und drei Goldbarren. Der 30-Jährige hat vor Gericht gestanden.

DG

Weitere Meldungen