Hunderunde - ein Tierheim in Rumänien

Zwei Jungs – eine Mission: Die Welt ein kleines bisschen besser machen. Fabio Lehnert und Luis Kesten aus Troisdorf haben im Sommer 2019 die Tierschutzorganisation Hunderunde gegründet und wollen ein Tierheim in Rumänien bauen.

© Hunderunde

Über 6 Millionen heimatlose Hunde

Auf den Straßen von Rumänien leben nämlich über sechs Millionen heimatlose Hunde unter teilweise schlimmsten Bedingungen. "Manche haben sich den Schwanz abgebissen, ich habe gesehen, wie Hunde geschlagen wurden und am Straßenrand lag alle paar Meter ein toter Hund. Das war wirklich schockierend", sagt Luis Kesten. Und deswegen wollen er und Fabio Lehnert helfen.

© Hunderunde
© Hunderunde

Ein sicherer Ort zum leben

In Rumänien unterstützen sie Mirela. Gemeinsam mit ihrem Mann und ihrer Schwester kümmert sich die 46-.Jährige um rund 160 Hunde, die aktuell bei ihr mit im Haus und auf ihrem Hof leben. Dass das kein Dauerzustand sein kann, ist klar. Um die Situation zu ändern, wollen die beiden Jungs von Hunderunde in Rumänien für Mirela und ihre Hunde einen "Open Shelter" bauen, ein Tierheim, wo die Hunde Auslauf haben und medizinisch versorgt werden können. Gemeinsam mit der Tierschutzgruppe Herzensmenschen e.V. sollen die Tiere dann in gute Hände vermittelt werden.

© Hunderunde
© Hunderunde

Mit einem Armband einen Hund versorgen

Damit es aber überhaupt so weit kommen kann, muss Geld her. Das wollen Fabio und Luis durch Spenden zusammenkriegen. Dabei setzen sie auf das Prinzip "Geben und Nehmen" und verkaufen auf ihrer Website Armbänder. Diese Hunderunde Armbänder sind, angelehnt an Hunderassen, in verschiedenen Farben erhältlich. Wer ein Armband kauft, sorgt dafür, dass ein Hund eine Woche lang mit Futter versorgt werden kann. "Weil wir dem Tierheim die Futterkosten abnehmen können, bleibt mehr Geld übrig, um die Hunde zu kastrieren und medizinsch zu versorgen", erklärt Fabio Lehnert.

© Hunderunde
© Hunderunde

Das Hunderunde-Team freut sich aber auch über Sachspenden. Wie ihr helfen könnt, erfahrt ihr direkt auf der Website von Hunderunde. Folgen könnt ihr den Jungs auch in den Sozialen Medien:

Instagram: @_hunderunde_

Facebook: Hunderunde

© RBRS

Weitere Meldungen