Kampagne für mehr Respekt gestartet

Mehr Respekt gegenüber Einsatzkräften. Dafür setzt sich die neue Kampagne "Respekt Bonn-Rhein/Sieg" ein.

Dafür schließen sich Polizei, Feuerwehren, Rettungsdienste, Ordnungsbehörden und das Technische Hilfswerk zusammen. Gemeinsam wollen sie das Thema in die öffentliche Diskussion bringen. Denn Polizisten und Ordnungsamtsmitarbeiter im RBRS-Land werden immer wieder bespuckt, angegriffen und beleidigt.

Respektloser Umgang sei nicht hinnehmbar, so Landrat Sebastian Schuster. Er habe diese Kampagne ins Leben gerufen, um in der gesamten Region mit starken Partnern das Verständnis für den notwendigen Respekt einzufordern.

Unter anderem sollen in den nächsten Wochen Aufkleber auf Einsatzwagen geklebt und Flyer verteilt werden.

JDS

Weitere Meldungen