Kosten beim Kreishaus steigen

Die Kosten für die Sanierung des Siegburger Kreishauses sind erneut gestiegen. Noch im Oktober ging die Verwaltung von rund 40 Millionen Euro aus - mittlerweile liegen die Kosten bei fast 51 Millionen.

© Kreisstadt Siegburg

Gründe dafür seien vor allem der unerwartete Fund von Asbest. Eigentlich sollte das Kreishaus bis Ende Januar 2017 fertig sein. Jetzt hofft man auf eine Fertigstellung Ende Mai 2021. Auch die Arbeiten am Carl-Reuther-Berufskolleg in Hennef dauern länger und werden teurer. Aktuell geht man von 67 Millionen Euro für die Sanierung aus - ursprünglich waren 55 Millionen Euro geplant. CM

Weitere Meldungen