Machbarkeitsstudie für Flugtaxen vorgestellt

Der Köln/Bonner Flughafen glaubt fest an die Zukunft von Flugtaxen. Dort wurde zusammen mit der RWTH Aachen eine Machbarkeitsstudie vorgestellt.Demnach sei ein sogenannter Vertiport, also ein Terminal für Flugtaxen, technisch machbar und entsprechende Fluggeräte bald auf dem Markt.


© RBRS

Ein möglicher Vertiport, also ein Terminal für Flugtaxen könnte auf einem Parkdach entstehen und so Flugtaxen in einen Umkreis von ca. 150 Kilometern auf den Wegbringen. Die Studie geht davon aus, dass die Flugtaxen zumindest in den ersten Jahren elektrisch angetrieben werden und einen Piloten haben. Landen würden die Lufttaxen auf gebauten Vertiports in den Städten aber auch auf dem Land. Viele Fragen aber sind noch ungeklärt, etwa wann die Technik wirklich einsatzbereit ist, was sie Kosten wird oder wie die Lärmbelästigung aussieht. Eins sei aber klar, so Flughafenchef Vaneste, die Flugtaxen sollen nicht für exklusive Kreise vorbehalten, sondern für jederman erschwinglich sein.

DG

Weitere Meldungen