Mama muss für Sohn zahlen

Ein Betrüger wäre fast ins Gefängnis gesteckt worden, wenn nicht seine Mutter die Strafe für ihn bezahlt hätte. Am Flughafen Köln/Bonn erwischte die Bundespolizei den 28-Jährigen aus Belgien, als er gerade nach Antalya ausreisen wollte.

© Bundespolizei

Er hatte noch wegen Betrugs eine Strafe von 2.000 Euro bei der Staatsanwaltschaft in Magdeburg offen. Allerdings konnte er das Geld nicht bezahlen. Also erlaubten ihm die Beamten, seine Mutter anzurufen. Die bezahlte bei einer nahegelegenen Polizeidienststelle die Geldstrafe für ihren Sohn. Die Polizei schickte dann den Einzahlungsbeleg zum Flughafen. So konnte die Mutter in letzter Minute verhindern, dass ihr Sohn in die JVA eingeliefert wird. CM

Weitere Meldungen