Mann muss vielleicht dauerhaft in Klinik bleiben

Das Bonner Landgericht muss zur Zeit entscheiden, ob ein 67-Jähriger dauerhaft in einer Psychatrie untergebracht wird. Der Mann war bereits Patient in der Klinik Marienborn in Zülpich. Dort soll er Anfang Februar vergangenen Jahres ausgenutzt haben, dass eine 84-jährige Mitpatientin ein Schlafmittel bekommen hatte, er soll sie dann vergewaltigt haben.

© Pixel2013/pixabay

Eine Mitarbeiterin der Klinik erwischte den Mann. Da der Mann schuldunfähig ist, geht es nun darum, ob er eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellt. Das Bonner Landgericht muss also in einem sogenannten Sicherungsverfahren entscheiden, ob der Mann anstelle einer Freiheitsstrafe in einer Klinik für psychisch kranke Straftäter bleiben muss. Das Verfahren dauert voraussichtlich noch bis zum 14. CM

Weitere Meldungen