Mehr Einwohner im RBRS-Land

Die NRW-Bank rechnet bis zum Jahr 2040 mit deutlich mehr Einwohnern im Raum Köln/Bonn. Konkret geht es um 250.000 zusätzliche Einwohner, ein Plus von 8,4 Prozent.

Damit liegt die Region deutlich über dem Landesschnitt. Der Köln-Bonner-Raum sei für Zuwanderer sehr attraktiv heißt es. Der gute Arbeitsmarkt, gute Grundlagen für Unternehmen und eine im Vergleich junge Bevölkerung seien die Gründe, um hier sesshaft zu werden. In keiner anderen Region im Land ist der Unterschied zwischen Zuwanderung und Wegzügen so groß wie hier bei uns.


GH