Mehr ÖPNV im RBRS-Land

Heute ändert sich der Fahrplan für viele Busse und Bahnen im RBRS-Land. Einige von ihnen fahren häufiger, es gibt neue Linien und manche Routen wurden verändert. Der neue Fahrplan gehört zum Projekt "Lead City Bonn", mit dem das Bundesverkehrsministerium den ÖPNV zwischen Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis fördert. Der Rhein-Sieg-Kreis weist darauf hin, dass es in den ersten Tagen noch an der ein oder anderen Stelle zu Schwierigkeiten kommen kann. Auf der Internetseite des Kreises ist ein Bereich eingerichtet worden, in dem Probleme und Anregungen mitgeteilt werden können, das so genannte "ÖPNV-Dialogforum".

© CopyrightFreePictures / pixabay

Die Bus-Linien 501, 504, 517, 520, 537, 540, 550, 551, 552, 577, 633, 640, 745, 753, 817, 818, 845, 855, 856, 857, 880:

Die Buslinie 501 fährt jetzt nur noch zwischen Siegburg und Lülsdorf. Die Route nach Köln wird vom SB55 übernommen, der nachmittags jetzt auch im Zehn-Minuten-Takt fährt.


Die Linie 504 ersetzt den Taxibus und fährt Samstags und Sonntags auch stündlich zwischen Lülsdorf, Niederkassel, Spich und Uckendorf.


Die Buslinie 517 wird verschlankt, sie fährt nur noch zwischen Sankt Augustin-Zentrum, Niederpleis und Hangelar.


Die 520 fährt Samstags alle zwanzig, Sonntags alle dreißig Minuten. Damit wird sichergestellt, dass auch in den Abendstunden und am Wochenende Anschluss an alle Fahrten der Stadtbahnlinie 66 von beziehungsweise nach Bonn besteht.


Ab Sommer, pünktlich zum Fahrplanwechsel 28. August 2019, fährt die Buslinie 537 Samstags zwischen Bonn und Königswinter-Oberpleis im 30-Minuten-Takt, anstelle des bislang stündlichen Takts.


Neu dazu kommt die Linie 540 vom Bonner Hauptbahnhof bis Sankt Augustin-Zentrum. Sie fährt Montags bis Samstags alle 20 Minuten.


Aus Troisdorf-Sieglar kommend können Fahrgäste über die Nordbrücke nach Bonn mit der neuen Buslinie 552 fahren. Dafür fährt die Linie 551 zukünftig auf direktem Weg über Beuel nach Bonn. Damit wird es sowohl aus Niederkassel als auch aus Troisdorf jeweils eine Linie über Beuel und eine zweite in die Bonner Nordstadt geben.

 

Insgesamt wird das Busangebot für die Fahrgäste auf den Linien 550, 551, SB55 und 640 flexibler; das gilt auch für die Abende und am Wochenende. Alle vier Linien fahren samstags neu alle 20 statt alle 30 Minuten sowie abends und sonntags neu alle 30 statt alle 60 Minuten.Außerdem fährt die 550 über die Nordbrücke anstelle der Kennedybrücke.


Zudem stellen die Buslinien 551 und die neue 552 sicher, dass in den Hauptverkehrszeiten morgens und nachmittags stündlich fünf statt zwei Busse zwischen Bonn und Troisdorf pendeln.


Wochentags können Busfahrende mit der Linie 577 alle 30 Minuten zwischen Siegburg, Heide, Inger und Birk bis nach Neunkirchen fahren. Der neue, kürzere Takt gilt montags bis freitags den ganzen Tag über bis 20:30 Uhr.


Die Linie 633 fährt öfter.


Die 745 wird leicht angepasst.


Neu ist die 753, sie fährt vereinzelt zwischen Bornheim und Alfter.


Mit der veränderten Streckenführung der Linie 817 - sie wird dann Rheinbach über Heimerzheim, Bornheim und Roisdorf mit Bonn-Tannenbusch verbinden (nicht mehr mit dem Endhaltepunkt Hersel) – entsteht eine neue ÖPNV-Verbindung zwischen Bornheim und dem Bonner Norden. Zudem entsteht damit eine Verbindung zwischen allen drei Bahnstrecken von Köln nach Bonn - also der Deutschen Bahn, sowie der Linien 16 und 18. Gleichzeitig wird montags bis freitags ein 30-Minuten-Takt zwischen Bonn-Tannenbusch und Bornheim-Brenig eingeführt.

 

Da die Linie 817 zwischen Bornheim und Hersel wegfällt, wird die Linie 818 (Sechtem – Merten – Waldorf – Bornheim – Hersel) ebenfalls verstärkt: Statt jede Stunde wird sie alle 30 Minuten fahren. Davon profitieren auch die Höhenorte im Vorgebirge.


Erheblich mehr Fahrten werden ab dem Sommer auf der Buslinie 845 zwischen Bonn und Swisttal-Heimerzheim, sowie auf den Linien 855, 856 und 857 zwischen Bad Godesberg, Wachtberg und Meckenheim angeboten. Montags bis Samstag fahren die Busse tagsüber bis 20:30 Uhr mindestens alle 30 Minuten. In den Hauptverkehrszeiten soll es zusätzliche Fahrten geben. Nach 20:30 Uhr und sonntags fahren die Busse stündlich.


Neu ist die Taxibus-Linie 880, sie fährt Montags bis Freitags nach Voranmeldung jede Stunde.

Die S-Bahn Linien 16 und 66

Von einer weiteren Optimierung des Angebots profitieren die Kunden der Stadtbahnlinie 16. Sie wird in den Hauptverkehrszeiten, also montags bis freitags von 06:00 Uhr bis 09:00 Uhr und von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr, alle zehn Minuten fahren, statt wie bislang alle 20 Minuten. Sonntagsmorgens gilt ein 30- Minuten-Takt statt eines 60-Minuten-Takts. Und, das wird die Nachtschwärmer erfreuen: Am Wochenende gibt es stündliche Nachtfahrten!


Die Stadtbahnlinie 66 wird am Samstag künftig alle zwanzig Minuten zwischen Bad Honnef und Bonn fahren, statt bisher alle dreißig Minuten. 


CM


Weitere Meldungen