Mordkommission ermittelt nach Messerangriff

Eine Bonner Mordkommission ermittelt gegen einen 55-Jährigen, der gestern einen jungen Mann in einem Bus lebensgefährlich verletzt haben soll. Unter anderem werden Fahrgäste und Zeugen nun befragt.Die Polizei hat auch das Videomaterial von der Kamera aus dem Bus sichergestellt.

Kriminalität Polizei

Sowohl der 55-Jährige als auch der 22-Jährige waren beide Fahrgäste in einem Linienbus, und plötzlich soll der 55-Jährige den 22-Jährigen angegriffen haben. Wie die Polizei auf RBRS-Nachfrage mitteilte, soll der Verdächtige dabei auch ein Messer benutzt haben. Im Bereich der Südunterführung am Bonner Hauptbahnhof konnten Einsatzkräfte den Verdächtigen dann festnehmen. Das Opfer wurde in die Uniklinik gebracht. Zu den Hintergründen der Tat konnte die Polizei noch keine Angaben machen. CM

Weitere Meldungen