NVR: Bahnen waren pünktlicher

Im vergangenen Jahr waren die Züge im RBRS-Land pünktlicher, und es gab weniger Ausfälle. Das steht im neuen Qualitätsbericht der Nahverkehr Rheinland GmbH, kurz NVR. Im Durchschnitt aller Fahrten kam eine Verspätung von zwei Minuten und einer Sekunde zusammen, das ist eine Verbesserung von fast 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Dabei wurden vor allem die Regionalexpresse und Regionalbahnen pünktlicher, die S-Bahnen hingegen hatten mehr Probleme, den Fahrplan einzuhalten. Insgesamt gab es auch weniger Beschwerden von Fahrgästen. Bei der Technik gab es öfters Probleme mit den Außentüren, insbesondere bei den doppelstöckigen Zügen erwiesen sich diese als sehr fehleranfällig. Für dieses Jahr sieht es so aus, als würden sich die positiven Zahlen wieder zum schlechten hin verändern. Denn wegen Corona seien viele Fahrten ausgefallen und die Fahrgastzahlen zurückgegangen, hieß es vom NVR. CM

Weitere Meldungen