Pläne für Sanierung der A565 noch einmal angepasst

StraßenNRW hat die Pläne für Sanierung und Ausbau der A565 in Bonn noch einmal verändert. Die Behörde plant den Abschnitt zwischen dem Kreuz Bonn-Nord und Hardtberg jetzt als eine Einheit.

Bisher war immer nur der Bereich bis Endenich als dringend sanierungsbedürftig angesehen worden. Der Bereich bis Hardtberg stand ebenfalls zum Ausbau an, hatte aber eine geringere Dringlichkeit. Das habe sich jetzt geändert, so StraßenNRW. Allerdings kann der Ausbau trotzdem erst nach dem ersten Teilbereich starten: Erst wenn der sogenannte Tausendfüßler zwischen Bonn-Nord und Endenich fertig ist, kann bis Hardtberg gebaut werden. Baustart für das Gesamtprojekt soll Ende 2021 sein.

Autor: DG