Polizei fasst mutmaßlichen Drogenhändler aus Bornheim

Die Bundespolizei in Köln hat einen mutmaßlichen Drogenhändler aus Bornheim überführt. Der 39-jährige war den Beamten am Donnerstagabend aufgefallen, als er vor dem Kölner Hauptbahnhof einen Joint rauchte.

© gjbmiller/pixabay

Sie nahmen den Bornheimer vorläufig fest und untersuchten den Koffer, den er dabei hatte. Darin fanden die Beamten 24 Päckchen Marihuana und Haschisch sowie 29 Joints. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung fanden Einsatzkräfte zudem über 20 Cannabis-Pflanzen. Jetzt ermittelt die Kölner Polizei wegen Herstellung und Handels mit Betäubungsmitteln.

WD