Polizei suspendiert 22-jährigen nach Schüssen auf Kollegen

Nach dem Schuss auf einen Kollegen hat die Bonner Polizei den 22-jährigen Polizisten vom Dienst suspendiert. Der Mann ist derzeit weiter krank geschrieben. Ob er jemals wieder als Polizist arbeiten kann sei unklar.

© Polizei Bonn

Derzeit ermitteln die Kölner Polizei und die Staatsanwaltschaft, wie es zu dem Schuss aus einer Dienstwaffe kommen konnte. Die Ermittler gehen derzeit von einer fahrlässigen Tötung aus. Beide Polizisten waren im Polizeipräsidium auf dem Weg zu einer Einsatzübung. Nach Angaben des Schützen habe sich der Schuss versehentlich gelöst. Zeugen gibt es für den Vorfall nicht.

DG

Weitere Meldungen