Polizisten bedroht: Unterbringung beantragt

Das Bonner Landgericht muss bald entscheiden, ob ein 45-Jähriger für längere Zeit in einer psychatrischen Klinik untergebracht wird. Der Mann soll sich vor anderthalb Jahren in Mechernich gegen eine Zwangseinweisung wegen einer möglichen Psychose gewehrt haben.

© Landgericht Bonn

Dabei soll er auch Polizeibeamte mit einer Schreckschusswaffe bedroht haben. Die Beamten setzten Reizgas ein und holten Verstärkung dazu. Der 45-Jährige floh, kam aber nicht weit, ein Polizeihund stoppte den Mann. Seitdem befindet sich der Mann in einer Klinik. Die Bonner Staatsanwaltschaft vermutet, dass der Mann zur Zeit des Vorfalls schuldunfähig war, und hat deshalb beantragt, ihn in einer Klinik zu behalten. Ein Termin für die Verhandlung steht noch nicht fest. CM

Weitere Meldungen