Private Kredite

Der Finanztipp bei Radio Bonn/Rhein-Sieg wird präsentiert von der Sparkasse KölnBonn.

© Sparkasse KölnBonn

Ostern ist grad rum, die Geschenke sind verteilt. Aber natürlich gibt’s auch so immer noch Wünsche. Manche von ihnen kann man mit Geld erfüllen. Also entweder: Geld sparen oder leihen. Heute geben wir ein paar Tipps woran ihr bei letzterem denken müsst. 

© Radio Bonn/Rhein-Sieg
Neuigkeiten, Tipps & Ratschläge aus der Finanzwelt. Hier geht`s zu unserer Übersicht!

Ihr solltet Euch überlegen, wofür Ihr alles Geld leiht. Ist es der tolle Urlaub wert, später noch viele Monate dafür zu zahlen? Dann geht es natürlich auch um den Zins für das geliehene Geld, also den Preis dafür, dass Ihr das Geld nicht jahrelang ansparen müsst, sondern direkt zur Verfügung habt. Da die Zinsen aktuell sehr niedrig sind, könnt Ihr ab knapp unter 1 Prozent pro Jahr für den Kauf einer Wohnung oder eines Hauses und ab ca. 3 Prozent pro Jahr für ein privates Darlehen rechnen. Den Dispokredit auf Eurem Girokonto solltet Ihr immer nur kurzfristig nutzen, denn er ist deutlich teurer. Ihr braucht den Dispo, wenn Ihr am Monatsende wenig Geld auf dem Konto habt und auf eurer Gehalt wartet. Eine Orientierungshilfe bei den Kreditkosten bietet der sogenannte Effektive Jahreszins, der die wesentlichen Kosten eines Kredites enthält. Achtet aber auch auf Bereitstellungszinsen oder den genauen Auszahlungsbetrag. Weitere Tipps kommen von unserem Finanzexperten Maximilian Blusch:

„Wer soll den Kredit geben? Prüft die Angebote, manchmal kann auch der Kredit vom Händler oder dem Verwandten der richtige Weg sein. Auch wenn Ihr privat einen Kredit aufnehmt solltet Ihr einen Vertrag machen, der die geliehene Summe, monatliche Rate, Zeitraum der Rückzahlung und die Höhe und Fälligkeit der Zinsen enthält. Das hilft spätere Missverständnisse zu vermeiden. Mein Tipp: überlegt Euch gerade bei größeren Krediten gut, bei wem Ihr Geld leiht. Denn es ist wichtig den richtigen Ansprechpartner zu haben mit dem man persönlich sprechen kann, wenn es zum Beispiel aufgrund von Arbeitslosigkeit oder Scheidung bei den Finanzen mal eng wird. Egal wo ihr leiht, irgendwann müsst ihr das Geld zurückzahlen. Die Ratenhöhe sollte natürlich auch für die gesamte Laufzeit des Darlehens in Eurer persönliches Budget passen, dazu solltet Ihr im vorherein eine Bestandsaufnahme Eurer Einnahmen und Ausgaben machen. Das geht über entsprechende Angebote online oder direkt mit Eurem Berater bei Sparkasse oder Bank mit einem Finanzcheck.“

Geht dann gemeinsam am besten die Zahlen durch und macht einen Plan für Eure Wünsche. Wenn es dann später doch Probleme mit der Rückzahlung geben sollte, sprecht mit Eurem Berater um Alternativen zu finden. Für einige Risiken gibt es auch Versicherungen.

Mehr Infos findet ihr hier:


https://www.sparkasse-de/unsere-loesungen/privatkunden/versicherungen/kredit-restschuldversicherung.html

https://www.sparkasse-koelnbonn.de/de/home/privatkunden/kredite-und-finanzierungen.html

Alle Finanztipps auf einen Blick:

Hier gibt`s nochmal alle Finanztipps zum Nachlesen und -hören!

Weitere Meldungen