ProBahn kritisiert 365-Euro-Ticket

Das 365-Euro-Jahresticket in Bonn wird weiterhin nur wenig nachgefragt. Von 17.000 Jahreskarten sind bisher nur 6000 Tickets verkauft worden. Der Vorsitzende von Pro Bahn Rheinland, Hans-Werner Ignatowitz, kritisiert in diesem Zusammenhang vor allem die schlechte Planung.



© Foto: Daniel Dähling

Das ganze Geld sei besser in das Gesamtsystem ÖPNV gesteckt worden. So ein Schnellschuss wie bei dem 365-Euro Ticket sei gut gemeint aber nicht gut gemacht. Vor der Einführung des neuen Tickets hätte ein Ausbau von Bus und Bahn erfolgen müssen, so Pro Bahn.

Weitere Meldungen