Prozess gegen Internet-Drogenbande

Am Bonner Landgericht beginnt heute der Prozess gegen eine Bande, die im Internet Drogen verkauft hat. Die Deals fanden im Darknet statt, einem versteckten Bereich des Internets. Insgesamt gibt es 12 Angeklagte, deshalb ist das Verfahren auf drei Prozesse aufgeteilt worden, und heute beginnt der erste.

© Landgericht Bonn

Insgesamt werden den Angeklagten rund 10 einhalb tausend Drogendeals vorgeworfen, sie sollen damit über eine Million Euro umgesetzt haben. Unter anderem von Sankt Augustin aus sollen die Männer die Drogen wie Haschisch und das Amphetamin MDMA verschickt haben. Die Polizei kam der Bande auf die Spur, weil sie Pakete nicht ausreichend frankiert hatten. Bei einer Verurteilung droht den Angeklagten eine Freiheitsstrafe von bis zu 15 Jahren.

DG

Weitere Meldungen