Prozess in Siegburg: Attacke im Straßenverkehr wegen Beziehung?

Heute Vormittag hat am Siegburger Amtsgericht ein Prozess gegen einen 22-Jährigen begonnen, der möglicherweise das Auto des Freundes seiner Schwester rammen wollte. Die Anklage lautet auf gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr, die Verhandlung findet vor dem Schöffengericht statt.

© Amtsgericht Siegburg

Es passierte im September vergangenen Jahres auf der B507. Dem 22-Jährigen wird vorgeworfen, dass er sein Fahrzeug absichtlich auf die Gegenfahrbahn der Bundesstraße gesteuert haben soll, um dort mit dem entgegenkommenden Auto des Freundes seiner Schwester zusammenzustoßen. Laut Anklage war der junge Mann wohl nicht einverstanden mit dieser Beziehung. CM

Weitere Meldungen