Prozess wegen Drogen-Plantage

Am Bonner Landgericht läuft seit heute ein Prozess wegen einer Marihuana-Plantage. Angeklagt sind vier Männer aus Köln. Schon 2016 wurden zwei von ihnen bei einer Verkehrskontrolle in Aachen erwischt, sie hatten 1.200 Cannabis-Pflanzen-Setzlinge dabei.

© gjbmiller/pixabay

Die waren wohl für eine Plantage in Euskirchen bestimmt. Trotzdem ging der Anbau weiter. Nach Angaben des Landgerichts haben sich die vier Angeklagten dann nochmal Pflanzen im Wert von 6.000 Euro besorgt. Die neue Plantage wurde dann im Februar 2017 von der Polizei entdeckt. Zu dem Zeitpunkt waren dort fast eintausend Pflanzen, mit ingesamt 13 Kilo Marihuana. Für den Prozess sind acht Verhandlungstage angesetzt, den Angeklagten drohen mehrjährige Haftstrafen.

DG

Weitere Meldungen