Räuber gibt sich als Polizist aus

In der letzten Nacht hat ein Mann sich als Polizist ausgegeben und versucht drei Männer an der Raststätte Siegburg-West zu berauben.

Die Männer schliefen auf dem Parkplatz an der A3 in ihrem Auto, als gegen vier Uhr ein Mann gegen ihre Scheibe klopfte und sich als Polizist ausgab. Auf Englisch forderte er ihre Ausweise und ihr Bargeld, um es nach eigener Angabe auf Falschgeld zu überprüfen. Laut Polizeiangaben wurden die Männer aber misstrauisch und behaupteten, kein Geld dabei zu haben. Daraufhin stieg der Verdächtige in einen roten Wagen mit deutschen Kennzeichen und fuhr davon. Neben ihm sollen noch weitere Personen in dem PKW gesessen haben. Der Verdächtige soll etwa 1,70m groß sein und schulterlange schwarze Haare haben. Zum Tatzeitpunkt soll er eine schwarze Jacke, ein weißes Hemd und eine violette Krawatte getragen haben.

Weitere Meldungen