Restart für das Bonner Woki

Ab sofort werden im Bonner Woki endlich wieder die Türen für Besucher geöffnet. Nach über drei Wochen Corona-Lockdown gibt es wieder großes Kino.

© Woki

Etwas anders als sonst

Die Kinosäle sind von Grund auf gerreinigt worden und wie neu, versichert Felix Bresser vom Woki. Seit dem 13.März war er täglich in seinem Kino. Komplett ohne Gäste. Zum Restart ist er glücklich und sogar ein bisschen aufgeregt wie er ggü. Radio Bonn Rhein Sieg gestanden hat.


Hygienekonzept

Obwohl es keine Abstandsvorgaben gibt, hat sich das Woki selbstverpflichtet, den Abstand von 1,5m vorzugeben. Die Maskenpflicht für Besucher gilt bis zum Sitzplatz. Zwischen jedem Kinobesucher müssen zwei Sitze freibleiben. Darüber hinaus wird laufend großflächig gereinigt und desinfiziert, damit sich jeder Kinogänger auch wirklich sicher fühlt. Es gibt Snacks und Getränke wie gewohnt. Um Menschenansammlungen zu vermeiden werden Besucher nach dem Film durch einen extra Ausgang geführt.

Das Programm

Auf große Blockbuster muss das Publikum noch länger warten. So lange der Kinobetrieb in den USA nicht regulär läuft werden wir auch hier große Filme wie Mulan oder Bond erstmal nicht sehen, sagt Felix Bresser. Dennoch gibt es ein abwechslungsreiches Programm mit Neustarts wie "Guns Akimbo", Wiederaufführungen wie "Die Känguruh Chroniken", "The Gentlemen", "Jumanji", "Nightlife" oder auch "Pets2". Und dazu werden Klassiker wie "Matrix" oder "Goodfellas" gezeigt.

Specials

Für die Zeit der Sommerferien will das Woki auch viele Filme mit dem Schwerpunkt Musik und Outdoor Activity zeigen. Und auch die Familien mit ihren Kindern sollen besonders berücksichtigt werden.


Tickets

Am besten ist es, Karten vorher online zu kaufen. Hier werden dann gleichzeitig die persönlichen Daten für eine mögliche Rückverfolgung hinterlassen. Im Kino selbst können auch Tickets gekauft werden - nach Möglichkeit bargeldlos. WICHTIG: üblicherweise gibt es im Woki keine festen Sitzplätze. Das gilt für die nächste Zeit nun erstmal nicht mehr.