Steine auf Autobahn geworfen

An der Stadtbahnhaltestelle Rheinaue haben Unbekannte Steine und Glasflaschen auf die Fahrbahn der Südbrücke beziehungsweise der Autobahn A562 geworfen. Die Polizei ermittelt jetzt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

© markusspiske/pixabay

Drei Taten wurden bisher angezeigt: Am 11., 12. und 18. Juni. In den beiden ersten Fällen wurden Männer beim Werfen beobachtet. Die Gegenstände wurden zwar nicht direkt auf fahrende Autos geworfen, sie blieben aber troitzde, auf der Fahrbahn liegen. Am 18. Juni wurde dadurch ein Auto beschädigt, als der Wagen über einen Pflasterstein fuhr. Zeugen werden jetzt gebeten sich zu melden. CM

Weitere Meldungen