Streit um das Melbbad - kommen mehrere Bürgerentscheide?

Im Streit um den Bau eines Mehrfamilienhauses am Rande des Bonner Melbbades in Poppelsdorf könnte es zu einem oder mehreren Bürgerentscheiden kommen. Die Bonner Grünen wollen mit einem sogenannten Ratsentscheid grundsätzlich klären lassen, ob die Bonner Bürgerinnen und Bürger sozialen Wohnungsbau am Gelände haben wollen oder nicht. Das sorgt für Ärger bei der Initiative "Rettet das Melbbad", die schon länger ein Bürgerbegehren vorbereitet, allerdings mit einer etwas anderen Fragestellung.

Sie wollen klären lassen, ob die Bonner Bürgerinnen und Bürger möchten, dass das Melbbad so wie es ist erhalten und saniert werden soll, ohne die Wohnbebauung. Der Vorstoß der Grünen sei ein Versuch, das von der Bürgerinitiative geplante Bürgerbegehren mit einer anderen Fragestellung auszubremsen, heißt es. Der Bürger Bund Bonn und die Linke unterstützen die Initative. Kritiker sehen in dem geplanten Wohnbau das Ende des Schwimmbades. Unter anderem weil das Haus Schatten auf die Schwimmbecken werfen würde und weil die Bewohner möglicherweise wegen des Lärmes klagen könnten. Die Grünen brauchen zur Durchführung ihres Ratsentscheids eine Dreiviertelmehrheit, die Bürgerinitiative benötigt 10.000 Unterschriften. CM

Weitere Meldungen