Termine im DLZ verfallen

Die Bonner Stadtverwaltung ärgert sich über die vielen Termine im Bonner Dienstleistungszentrum, die nicht wahrgenommen werden. Nach Angaben der Stadt gibt es 5000 Termine in der Woche, zu rund 10 Prozent der gebuchten Termine kommen die Kunden aber gar nicht und sagen auch nicht ab.

Das Bonner Stadthaus in der Sonne
© RBRS

Zuletzt hat die Stadt Bonn schon wieder mehr Termine angeboten, dennoch gebe es einen deutlichen Rückstand wegen der langen Schließung in der Corona-Krise. Die Stadt bittet jetzt darum, Termine, die nicht benötigt oder wahrgenommen werden können, wieder freizugeben. CM

Weitere Meldungen