Untersuchungen der Bahn dauern an

Knapp eine Woche nach der Geisterfahrt der Linie 66 in Bonn Beuel wird das Fahrzeug noch durch die Bezirksregierung untersucht. Dabei ist immernoch unklar, warum die Sicherheitseinrichtungen der Bahn den Wagen nicht zum Stoppen gebracht haben.

© Foto: Daniel Dähling

Nachdem der Fahrer das Bewusstsein verlor, hätte das Fahrzeug durch eine automatische Sicherung gebremst werden sollen. Stattdessen rollte die Bahn durch 8 Haltestellen durch und wurde schließlich von zwei aufmerksamen Fahrgästen gestoppt. Trotz eines hohen Sicherheitsrisikos wurde niemand verletzt. Der Fahrer wird derzeit psychologisch betreut. MoF

Weitere Meldungen