Urteil: Zwei Jahre Haft nach Vergewaltigung

Das Bonner Landgericht hat gestern einen 24-Jährigen aus Weilerswist wegen Vergewaltigung zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Er war angeklagt, weil er nach einer gemeinsamen Party eine Arbeitskollegin vergewaltigt hat.

Laut Gericht haben sich die beiden einvernehmlich nach der Party geküsst und dann beschlossen, in die Wohnung des angeklagten zu fahren. Dort war es dann zur Vergewaltigung gekommen. Nach der Tat konnte sich die Frau von dem Mann befreien und die Wohnung verlassen.

MF

Weitere Meldungen